Kontakt

Augenarzt Troisdorf informiert: Was tun beim Grauen Star?

Grauer Star (Katarakt) – Symptome und Therapiemöglichkeiten

In der Regel ist er mehr eine Alterserscheinung als eine klassische Augenkrankheit: Der Graue Star, medizinisch Katarakt genannt. Mit dem Grauen Star geht eine Trübung der Augenlinse einher. Einschränkungen durch Sehschärfeverlust sind die Folge. Zusammengefasst kann der Graue Star drei Ursachen haben:

  • In seltenen Fällen kann der Graue Star angeboren sein. Begünstigt wird ein angeborener Grauer Star durch Mumps oder einer Röteln-Infektion während der Schwangerschaft.
  • Auch ist bekannt, dass Rauchen, übermäßiger Alkoholgenuss sowie übermäßige UV-Strahlung die Entstehung einer Katarakt befördern. Gleiches gilt für Verletzungen oder die Nebenwirkungen bestimmter Medikamente.
  • Am häufigsten kommt jedoch der sogenannte Altersstar vor. Er ist die häufigste Augenkrankheit im Alter, die sich zumeist nach dem sechsten Lebensjahrzehnt herausbildet. Im Alter verliert sich Augenlinse immer mehr an Elastizität, die Augenlinse wird trübe.

Augenarzt Troisdorf: Verlust der Sehschäfte ist ein schleichender Prozess

Der Verlust der Sehschärfe durch den Grauen Star verläuft schleichend und völlig schmerzfrei. Zunächst sehen Patienten unscharf und verschwommen, die Lichtempfindlichkeit nimmt zu. Auch kann das Augen länger brauchen, um sich scharf zu stellen. Patienten berichten, dass das Augen auffallend mehr Zeit benötigt, um den Wechsel von Hell und Dunkel zu verarbeiten. Grundsätzlich verläuft die Krankheit individuell. So kann sich die Sehschärfe mitunter vorübergehend verbessern. Der fortgeschrittene Graue Star ist in einem fortgeschrittenen Stadium auch für Außenstehende sichtbar. Die Linse wird von der Pupille ausgehend immer trüber. Beim sogenannten überreifen Grauen Star (Cataracta intumescens) ist die Augenlinse stark aufgequollen. Der überreife Graue Star kann den Grünen Star (Glaukom) auslösen.

Graue Star Operation häufiger Eingriff in der augenärztlichen Gemeinschaftspraxis Troisdorf

Der Graue Star (Katarakt) ist weltweit Ursache Nummer 1 für Sehverlust. In der augenärztlichen Gemeinschaftspraxis von Dr. med. Ulrich Engelskirchen und Dr. med. Stephan Dunker in Troisdorf ist die Operation des grauen Stars eine der am häufigsten durchgeführten Eingriffe. Denn – die Therapie des Grauen Stars macht zwangsläufig eine Operation notwendig. Der Austausch der getrübten natürlichen Linse durch eine klare Kunstlinse ist alternativlos. Rund 800.000 Mal pro Jahr wird diese Operation allein in Deutschland durchgeführt.

...zurück zur Übersicht

Anmeldung